Wertgutachten für Oldtimer und Liebhaberfahrzeuge

Der Marktwert ist nicht nur beim Verkauf des Oldtimers relevant, sondern auch im Hinblick auf die Einstufung des Fahrzeugs bei der Versicherung. Ein Oldtimer wird versicherungstechnisch anders beurteilt als ein jüngeres Auto. Dabei ist es besonders wichtig zu vermeiden, dass der Oldtimer aufgrund seines Alters unterversichert ist. Deswegen muss zweifelsfrei festgestellt werden, wie hoch der Marktwert ist. Die Oldtimer-Versicherung ist im Regelfall deutlich preiswerter, denn das Schadensrisiko ist wesentlich geringer. Eigentümer von Oldtimern pflegen Ihre Liebhaberfahrzeuge, fahren seltener damit und sind dann weniger temporeich unterwegs. Auch der Fahrstil ist meist eher defensiv und darauf bedacht, das wertvolle Fahrzeug zu schützen. Die Oldtimer-Versicherung orientiert sich also nicht an Typ- und Regionalklassen, sondern am Zustand des Fahrzeugs, dem Alter und dem Marktwert.

Aspekte, die bei einem Wertgutachten zu berücksichtigen sind

Ein Gutachten für einen Oldtimer zu erstellen, ist extrem schwierig, denn es fließen dabei andere Faktoren ein als bei der Beurteilung eines neueren Gebrauchtfahrzeugs. Insbesondere die Nachfrage nach dem Modell ist eine wichtige Einflussgröße für den Marktwert. Seltene Autos, die sich noch weitgehend im Originalzustand befinden, trotzdem sehr gut erhalten sind und über begehrte Zusatzausstattungen verfügen, erzielen die höchsten Preise. Aus diesem Grund variieren die Angebote für ein bestimmtes Modell des gleichen Jahrgangs ganz erheblich. Für einen VW Käfer aus dem Jahr 1960 werden beispielsweise je nach Zustand Verkaufspreise zwischen 3.000 und 20.000 Euro erzielt. Ob ein bestimmtes Fahrzeug sich am oberen oder unteren Rand des Preisspektrums oder irgendwo in der Mitte befindet, kann nur ein qualifizierter Gutachter beurteilen.

Wertgutachten? Ein Anruf genügt!

Freie & unabhängige Kfz-Gutachter

Gutachten als verlässliche Basis bei Kauf und Verkauf

Bevor man einen Oldtimer kauft, sollte man deshalb unbedingt ein Wertgutachten in Auftrag geben. Erfahrene Gutachter wissen genau, auf welche Details sie achten müssen und wie man erkennt, ob sich das Fahrzeug noch im Originalzustand befindet. Wurde der Oldtimer restauriert, stellt sich die Frage, ob dies nicht nur oberflächlich, sondern fachgerecht erfolgt ist und dabei ausschließlich Originalersatzteile verwendet wurden. Doch nicht nur der Kaufinteressent hat ein Interesse an einem Wertgutachten. Viele Oldtimer-Fans sind sich gar nicht bewusst, welchen Schatz sie vielleicht seit vielen Jahren in der Garage hüten und laufen deshalb Gefahr, ihr Liebhaberfahrzeug unter Wert zu verkaufen.

Das detaillierte Wertgutachten erleichtert den Verkauf, denn es bildet eine verlässliche Basis für die Verkaufsverhandlung. Im Gegensatz zu Gebrauchtwagen neueren Baujahrs ist es bei einem Oldtimer nicht immer sinnvoll, das Fahrzeug technisch und optisch in einen besseren Zustand zu versetzen. Es gibt Liebhaber, die speziell auf der Suche nach einem Auto sind, das sich noch vollkommen im Originalzustand befindet und dafür höhere Preise zahlen als für einen Oldtimer, der bereits restauriert wurde. Bevor man also mit der Instandsetzung beginnt, sollte man sich beim Kfz-Gutachter informieren.

Ein unabhängiges Wertgutachten schafft Klarheit darüber, wie hoch der Marktwert ist. Der Gutachter wird das Fahrzeug im Hinblick auf folgende Kriterien beurteilen:

R

Beschreibung des Zustands aller Baugruppen

R

technische Daten

R

Umbauten

R

Restaurierungen

R

besteht eine Nachfrage, ist das Modell eine Rarität?

Für ihre Eigentümer haben Oldtimer einen besonderen Wert, der nicht unbedingt mit dem tatsächlichen Marktwert übereinstimmt. Teilweise wurden die Fahrzeuge in liebe- und mühevoller Arbeit detailgetreu restauriert und manchmal sind es auch die mit dem Auto verbundenen Erinnerungen, die den Oldtimer für seinen Besitzer so wertvoll machen.

Darüber hinaus besagt die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO), dass erst ein entsprechendes Gutachten das Fahrzeug zum Oldtimer macht. Ein amtlich anerkannter Sachverständiger, Prüfer oder Prüfingenieur muss mit dem Gutachten bestätigen, dass es sich bei dem fraglichen Fahrzeug um einen Oldtimer handelt.

Oldtimer profitieren in Deutschland von einer günstigeren Kfz-Steuer und deswegen ist genau definiert, welche Fahrzeuge in diese Kategorie fallen: Ein Oldtimer wurde vor 30 Jahren oder früher das erste Mal zugelassen, entspricht zum großen Teil dem Originalzustand, ist gut erhalten und dient der Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturguts. Das Baujahr ist somit zweitrangig, es kommt auf den Zulassungszeitpunkt an.

Haben Sie noch Fragen?

07021 / 953 408 0

Regionale Gutachter Zentrale hat 4,90 von 5 Sternen | 131 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Impressum | Datenschutz | Kontakt

Copyright 2019 - Regionale Gutachter Zentrale

,