Diese Rechte stehen Ihnen nach einem Unfall zu.

Anders als dies die Versicherungen zum Teil darstellen, haben Sie im Falle eines Unfalls folgendes Recht!

Ein Gutachten ist überhaupt notwendig, wenn der volle Umfang der Ansprüche bei der gegnerischen Versicherung geltend gemacht werden soll. Als Geschädigter sind Sie gegenüber der gegnerischen Versicherung in der Beweispflicht. Um den entstandenen Schaden in voller Höhe nachweisen zu können, muss ein Gutachten mit allen relevanten Faktoren erstellt werden. Als freie und unabhängige Regionale Gutachter Zentrale arbeiten wir zu 100% in Ihrem Auftrag und nicht im Sinne der Versicherung.

Ein Kfz-Gutachter, kann bei einer Versicherung angestellt sein und ist im Namen der Versicherung unterwegs um Ihren Schaden zu begutachten. Überlegen Sie gut ob Sie dieses Angebot wahrnehmen wollen. Denn oft ist es so, dass sich später herausstellt, dass nicht alle Schadenrelevanten Faktoren berücksichtigt wurden, nach dem Motto: Wessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe!


Ihr Recht!

  • Für Ihren entstandenen Schaden, muss die gegnerische Versicherung eintreten.
  • Die Kosten für einen Kfz-Gutachter sowie Rechtsanwalt, werden von der gegnerischen Versicherung übernommen!
  • Darüber hinaus schreibt der Gesetzgeber Ihnen nicht vor, wo Sie Ihr Fahrzeug reparieren lassen müssen, demnach kann dies eine Versicherung auch nicht festlegen. Sie haben die freie Wahl einer Reparaturwerkstatt.
  • Ebenfalls haben Sie den Anspruch auf einen Mietwagen, während der Dauer der Reparatur oder während der Ersatzbeschaffung eines Fahrzeugs oder auf eine Nutzungsausfallentschädigung.
  • Bei bestimmten Fällen haben Sie auch die Möglichkeit, dass das Fahrzeug über 30 % vom ermittelten Wiederbeschaffungswert repariert (Opfergrenze) werden kann.

Oftmals wird versucht den Geschädigten zum schnellen Handeln zu bewegen, damit einige Parameter nicht beachtet werden müssen. Als Geschädigter können Ihnen hierdurch enorme Nachteile entstehen, welche sich im späteren Verlauf nur schwer rückgängig machen lassen. Ziel der Versicherung ist nämlich, den Geschädigten davon zu überzeugen, dass die einzutretende Versicherungsgesellschaft alles tut, um den Schaden für den Geschädigten unparteiisch, unproblematisch und schnell abzuwickeln. Mit dieser Methode gehen Ihnen oftmals viele Ansprüche dabei verloren, wenn Sie sich auf einen solchen Deal einlassen.

Gerne können wir Sie auch auf Fachanwälte aus unserem Netzwerk verweisen, mit denen wir eine sehr gute Zusammenarbeit pflegen. Selbstverständlich dürfen Sie auch einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauen konsultieren.


Fazit

Wie bereits oben erwähnt, liegt die juristische Beweislast über einen Sachschaden immer beim Geschädigten, was in der gängigen Praxis oftmals übersehen wird. Von der Versicherung des Schädigers sollte ein sogenannter Verzicht gegenüber auf ein von dem Geschädigten in Auftrag gegebenes Gutachten kritisch angesehen werden.

Wie sinnvoll eine genaue, technische Untersuchung von einem Kfz-Sachverständigen sein kann, zeigt ein einfaches Beispiel aus der Praxis.

Keine äußerlichen erkennbaren Schäden:

Beauftragen Sie im Schadenfall immer einen qualifizierten, unabhängigen und freien Kfz-Sachverständigen der für Sie den Schaden kalkuliert. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

24h - Zentralruf

Tel.: 07161 / 651 559 9

Vermeiden Sie Fehler

Im Kraftfahrzeugbereich und ganz speziell bei einem Unfall, werden viele Fehler gemacht! Wir klären Sie regelmäßig auf, damit Ihnen diese Fehler nicht passieren.